Güllepack

Credits
monteur1

Ungeahnte Möglichkeiten der Gülleausbringung

Hallo liebe freunde der realitätsnahen Gülleausbringung.
Nach langem Modden, Scripten, 3D-schnippeln und Ingametests ist nun endlich meine Güllekette für den FS17 fertig.
Die Beschreibung wird jetzt ein Bisschen lange, aber ich bitte euch, sie bis zum Ende zu lesen, damit im Voraus alle Fragen und eventuelle Fehbedienung ausgeschlossen werden kann. Er ist ein bisschen umfangreich geworden also hier mal eine kleine Übersicht der Fahrzeuge.


  • Kotte TSA Tandem 24000L
  • Kotte TSA Tandem 30000L
  • Kotte TSA Triedem 30000L
  • Kotte Feldrandcontainer
  • Veenhuis Tandem 24000L
  • Veenhuis Triedem 31000L
  • Zunhammer TV 21000L
  • Zunhammer PE 22500L
  • Zunhammer Vibro
  • Zunhammer Zunidisc
  • Möscha Schwenkverteiler
  • Väderstad Carrier 820
  • Fliegl gekürzte Dolly
  • Vogelsang SwingMax30
  • Vogelsang SwingUp15


So jetzt kommen die Beschreibungen der einzelnen Geräte. Allgemein gilt. Alle Fässer haben einen animierten Saugarm (Mousecontrol) und eine Animierte Ansaugtülle. Kennt ihr vielleicht noch vom Kotte Quattro von Bayerbua aus dem FS15. Vielen Dank an Bayerbua für die Idee und Upsidedown, der mir schon im FS15 die Freigabe für die Skripte gab. Also, es gilt genau die Tülle zu treffen, bis das Symbol für die Freigabe zum Überladen kommt. Die Tülle folgt dabei dem Rohr. Dann Input Implement extra 3 drücken, dann gehts los. Die Überladegeschwindigkeit liegt bei ca. 9000l/min bei RealIngameTime (also Zeit x1). Wird die IngameZeit beschleunigt, dann geht auch dementsprechend die Überladegeschwindigkeit nach oben.


Bei dem Zunhammer TV und den Veenhuis-Fässern habt ihr die Möglichkeit über Inputbinding TOGGLE PIPE das Rohr Vorzupositionieren. Die Position kann dabei zwischen 60° und 160° eingestellt werden. Alle Inputbindings sind nicht vorbesetzt. Also als erstes solltet ihr den Funktionen in den Inputbindings eine Button zuweisen, sonst geht nix. Habe es bewusst nicht gemacht, da eh jeder die Funktionen wo anders haben will.


Machen wir mit den Kotte Zubringern weiter. Das Kotte TSA Triedem hat automatische Liftachsen bekommen. Heisst, ab einem Füllstand über 5% fährt die hintere Achse automatisch nach unten. Ab einem Füllstand über 60% fährt die vordere Liftachse nach unten. Beim Veenhuis Triedem wird die vordere Achse automatisch geliftet. In der ZIP liegt eine Datei für Courseplay dabei. Diese einfach in Courseplay ersetzen. Dann sind alle Fässer auch Courseplay-Tauglich. Habe alle Zubringer ausprobiert. Funktioniert an der Stallgüllegrube einwandfrei. Auch mit dem Fieldrandcontainer. Alle Zubringer habe die Standardfunktionen wie Rad- und Farbwahl.


So weiter mit dem Zunhammer PE22500. Dieses hat eine Teleskopachse zur Bodenschonung bekommen. Als erstes müsst ihr das Fass ausklappen, und einmal den Implememt lower Button drücken, damit es unten ist. Geht leider nicht anders. Es kann auch als Zubringer für die anderen Fässer genommen werden. An allen Fässern kann eine Pflegebereifung konfiguriert werden, für die, die im Wachsenden Bestand ohne Schäden Güllen wollen.


Nun zu den Ausbringgeräten. Bei allen kann eine Ausbringmenge zwischen 10m3/ha und 40m3/ha ausgewählt werden. Diese wird in einem Hud angezeigt. Die Ausbringmenge wird konstant gehalten, egal wie schnell man fährt. Ihr könnt es gerne kontrollieren. Somit ist eine präzise Düngung möglich. Ausserdem habe ich die Particle vom Mist eingefügt wie ihr auf den Bildern sehen könnt. Die Map muss dafür nicht vorbeitet sein, da die seine GIANTS Standardfunktion ist. Sollte also auf jeder MAP funktionieren. Mir gefällts. Die Schleppschlauchgestänge und die Carriere habe noch eine Paritclesystem an den Schlauchenden bekommen.


Das SwingMax verdient eine extra Absatz. Es kann extra im Shop gekauft werden. Um es besser an die Feldgröße, Fassgröße, Ausbringmenge usw. anpassen zu können, kann es von 30m Breite auf 24m Breite und auf 18m Breite geklappt werden. Der Verbrauch wird dabei natürlich angepasst. Ausserdem hat es eine Teilbreitenschaltung bekommen. 10 Teibreiten können von Links nach Rechts oder von Rechts nach links nacheinander geschaltet werden. Mit Reset werden alle 10 wieder aktiv geschaltet. Ausserdem kann es zum Ausbringen im wachsenden Bestand angehoben werden (oder wer die Particleanimation sehen will). Alle Funktionen sollten gegeneinander verriegelt sein, um eine Fehlbedienung auszuschließen. Als erstes muss es ausgeklappt werden, sonst geht garnix. Ein- und Ausgeschaltet wird es über Implement auf und ab.


So was sonst noch. Glaube das war es soweit. Da ich alleine Modde, konnte ich noch nicht alles ausprobieren. Falls euch was auffällt, einfach eine PN schreiben. Die Fässer sind alle als "Tank" deklariert. Sonst klappt das mit der Ausbringmenge nicht. Also braucht ihr immer ein Ausbringgerät. Darum habe ich auch noch die Möscha Schwenkverteiler vom Fliegl-Fass kaufbar gemacht, wer nicht so viel für ein Ausbringgerät ausgeben will.
Die Log ist fehlerfrei.


Also dann viel Spass beim Güllen. Und nicht vergessen, erst Inputbindings belegen. Sonst geht nix. :thumbup:




Changelog v 4.0 :


1. Log-Fehler auf Dediserver behoben
2. Log-Fehler beim Zurücksetzen behoben
3. Log-Fehler beim Umkonfigurieren behoben
4. Zusätzliche Kameras angebracht
5. Zubringer-Container für IT-Runner hinzugefügt
6. Particle (also das was auf dem Acker liegenbleibt) könnt ihr jetzt via Inputbinding ein und ausschalten.
7. Pipe-Fehler beim Veenhuis Einachser und Zunhammer TV behoben

Images

  • Version

    Guellepack_Bitte_Entpacken.zip


    V 4.0

  • Version

    Guellepack_Bitte_Entpacken.zip


    V 3.0